Buchausgabe
Info Kontakt Impressum Suche Warenkorb
buchausgabe.de - Bücher für den Liberalismus

Vom Wert der besseren Ideen

Vom Wert der besseren Ideen: Ludwig von Mises

Sechs Vorlesungen über Wirtschaft und Politik: Kapitalismus, Sozialismus, Interventionismus, Inflation, Auslandsinvestitionen, Politik und Ideen

Preis 22,90 € In den Warenkorb » Cart
Zustand Neu
Autor(en) Ludwig von Mises Verlag Olzog Verlag GmbH
Sachgebiet(e) Österreichische Schule ISBN 978-3-95768-056-3
144 Seiten, Festeinband/Hardcover

Achtung: derzet nicht lieferbar

„Wie klar und eindeutig sich doch die Mises‘schen Grundgedanken in diesem Buch abzeichnen - jene Ideen über Wirtschaft und Gesellschaft, die ihm die Bewunderung seiner Anhänger und die Feindseligkeit seiner Gegner eintrugen (…) Obwohl jeder der sechs Vorträge als unabhängige Abhandlung gelten kann, bereitet die Harmonie der ganzen Reihe dem Leser einen ästhetischen Genuss, wie ihn der Beschauer eines architektonischen Meisterwerks erlebt.“
Fritz Machlup, Princeton 1979

„Dies ist ein wunderbares Buch für die politisch-ökonomische Bildung. Die Probleme, die Mises damals, 1958, in großer Klarheit formulierte, sind nämlich leider auch unsere Probleme, und die Prinzipien, die er vertritt, entspringen der Sachlogik der Ordnungen, in denen wir leben. … Damals wie heute haben die Massen keine vertretbare Alternative zum ‚Kapitalismus’, der für sie da ist und ihren Bedürfnissen dient. Überleben, Wohlstand, Frieden und besonders Freiheit hängen am Fortbestand dieses Systems, national wie international.“
Gerd Habermann und Gerhard Schwarz in ihrem Geleitwort zur Ausgabe 2008

Inhaltsverzeichnis:

  • Geleitwort von Gerd Habermann und Gerhard Schwarz
  • Vorwort der Originalausgabe von Margit von Mises

  • Erste Vorlesung: Kapitalismus
  • Zweite Vorlesung: Sozialismus
  • Dritte Vorlesung: Interventionismus
  • Vierte Vorlesung: Inflation
  • Fünfte Vorlesung: Auslandsinvestitionen
  • Sechste Vorlesung: Politik und Ideen

  • Über den Autor
  • Register

 

Kurz vor Beginn des neuen Jahres 2009 ist im Olzog-Verlag das Buch "Vom Wert der besseren Ideen" von Ludwig von Mises erschienen. Es handelt sich dabei um die Niederschrift von sechs Vorlesungen, die Ludwig von Mises 1958 in Buenos Aires gehalten hat. Man merkt der Ausgabe an, daß sie mit sehr viel Sorgfalt und Sachverstand bearbeitet wurde. So stammt das Geleitwort von den beiden liberalen Publizisten Gerhard Schwarz und Gerd Habermann. Daß man Detmar Doering, den Leiter des Liberalen Instituts der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Einleitung gewinnen konnte, darf als Glückgriff bezeichnete werden. Hat sich Doering doch selbst schon durch die Neuauflage von Mises' "Liberalismus" und Murray Rothbards "Ethik der Freiheit" um die Verbreitung der Ideen der Österreichischen Schule einen Namen gemacht. Seine Einführung ist überaus sachkundig und bietet auch demjenigen Leser, der sich noch nicht mit dem Werk Ludwig von Mises beschäftigen konnte, nicht nur einen einen guten Einstieg in dessen Leben und Werk, sondern stellt auch mühelos den Bezug zwischen den Vorlesungen von Mises und der heutigen Zeit her.

Man mag es kaum glauben, daß Ludwig von Mises diese mahnenden und warnenden Vorlesungen vor 50 Jahren gehalten hat. Wirken seine Thesen und Ideen doch gerade im Hinblick auf die aktuelle wirtschaftliche Krise so als wären sie in den letzten Tagen niedergeschrieben worden. Mit einer intellektuellen Eloquenz und Leichtigkeit, die man selten bei Wirtschaftswissenschaftlern findet, handelt Ludwig von Mises die Themen Kapitalismus, Sozialismus, Interventionismus, Inflation, Auslandsinvestitionen und Politik und Ideen ab.

Von den Errungenschaften des Kapitalismus über die Mythenbildung der Marxisten, die Naivität und Fehleinschätzungen des staatlichen Allmachtsglaubens bis hin zu Geldtheorie, Freihandel und einem Ausblick auf eine liberale Wirtschaftspolitik spannt Ludwig von Mises den Bogen seiner Vorlesungen.

Man kann beim Lesen nicht umhin, sich zu fragen, warum die politischen Kräfte - gerade auch in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation - immer wieder dieselben Fehler begehen.

Aber Ludwig von Mises wäre nicht Ludwig von Mises, wenn er nicht auch hierauf eine einleuchtende Antwort anbieten würde: "Ideen, und nur Ideen können Licht in die Dunkelheit bringen. Diese Ideen müssen der Öffentlichkeit so vorgestellt werden, daß die Menschen sie verstehen und überzeugt werden. Wir müssen ihnen klarmachen, daß diese Ideen richtig sind. ... Ich wiederhole es: Wir brauchen nichts anderes zu tun, als die schlechten Ideen durch bessere zu verdrängen. ... Unsere Kultur wird und muß überleben, wenn wir an die Stelle der Ideen, die heute einen großen Teil der Welt regieren, bessere Ideen setzen."

Michael Kastner
buchausgabe.de

» Zu diesem Buch eine Rezension schreiben «
Rezensionen
Grundwissen kompakt Milz, Hubert 06.10.09

Eine hervorragende, prägnante und logisch bestechende Einführung in die Ideen der Freiheit.
Gerade Mises ist der beste und verlässlichste aller Freiheitsdenker.
Dieses phantastische Buch ist wie kein anderes geeignet "Anfänger" in die Ideenwelt der Freiheit einzuführen. Es war leider lange vergriffen und ein Danke an den Olzog-Verlag für die Neuauflage.
Dieses kleine Büchlein ist jedem zu empfehlen, der - aus irgendwelchen Gründen - nur bereit wäre eine einzige Publikation in >Politischer Ökonomie< zu lesen.
Für alle Anhänger der Freiheitsidee eine wunderbare Geschenkidee: schenken Sie dieses Büchlein jungen Leuten, die den Eros zur Freiheit noch nicht verloren haben. Dieses Büchlein kann die Basis bilden, dass diese jungen Leute nicht auch Opfer der staatsgläubigen, staatshörigen und ewig gestrigen faschistisch-sozialistisch-marxistischen Brunnenvergifter werden, von denen Deutschland leider übervoll ist.

Lesen und verschenken (statt Blumen)! Michael von Prollius 02.07.09

1959 hielt Ludwig von Mises eine Reihe von Vorlesungen vor hunderten Menschen im Auditorium Maximum der Universität von Buenos Aires, Argentinien. Sieben Jahre nach dem Ende der Ära Perón war das Land reif für neue Ideen. Die Zuhörer wussten kaum etwas über individuelle Freiheit und freie Marktwirtschaft. Glücklicher Weise sind von den meisterhaften Vorlesungen über Kapitalismus, Sozialismus, Interventionismus, Inflation, Auslandsinvestitionen sowie Politik und Ideen wortgetreue Mitschriften angefertigt worden. Mises hatte sich lediglich einige Stichworte notiert. Die Vorlesungen sind inhaltlich und stilistisch brilliant. Für Einsteiger und Fortgeschrittene ist die Wiederauflage der seit Jahren vergriffenen deutschen Ausgabe durch den Olzog Verlag ein Glücksfall. Hier erfahren Sie allgemein verständlich die zeitlose Wahrheit über die Funktionsweise einer freien Wirtschaft und ihrer Gegner.