Buchausgabe
Info Kontakt Impressum Suche Warenkorb
buchausgabe.de - Bücher für den Liberalismus

Neu: RSS-Feeds von buchausgabe.de

12.07.08

buchausgabe.de bietet ab sofort Kunden und Besuchern die Möglichkeit, mit RSS-Feeds jederzeit aktuell informiert zu bleiben.  Sie finden die Links zum Abonnieren der beiden Kanäle versehen mit diesem Symbol RSS-Icon im linken Seitenbalken über den neuen Angeboten.

RSS-Icon Neu im Angebot:
Die neuesten fünf aktuell ins Angebot von buchausgabe.de aufgenommenen Bücher

RSS-Icon Aktuelle Informationen:
Ankündigungen, Hinweise und Kommentare, die Sie an dieser Stelle, in der Mittelspalte der Startseite, vorfinden.

Wenn Sie diese Feeds abnonnieren, bleiben Sie hinsichtlich des liberalen Buchangebots von buchausgabe.de immer auf dem Laufenden.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kastner
buchausgabe.de

Leider kein Datenschutz möglich!

09.07.08

buchausgabe.de - in eigener sachePär ström, die überwachungsmafiaEs erfolgen immer einmal wieder Anfragen von Kunden und Besuchern zum Thema Datenschutz. Selbstverständlich werden Ihre Daten nur intern zur Fakturierung verwendet und nicht an andere Unternehmen weitergegeben. Damit sind Ihre Daten allerdings längst noch nicht geschützt.

Leider ist es buchausgabe.de aufgrund der bestehenden Gesetzeslage nicht möglich, eine Weitergabe Ihrer Daten in dem Maße zu verhindern, wie dies Ihrer Privatsphäre angemessen wäre.

Als Inhaber von buchausgabe.de würde ich gerne die Kundendaten in dem Moment löschen, in dem die Zahlung auf meinem Konto eingegangen ist. Nur vernichtete Daten sind sichere Daten. Für mich ist ein Kauf abgeschlossen, sobald der verlangte Rechnungsbetrag auf meinem Konto gutgeschrieben wurde. Von meiner Seite aus besteht kein somit kein Interesse, Ihre Daten darüber hinaus in irgendeiner Art zu verwahren.

weiterlesen »

"Die Ethik der Geldproduktion" ist Buch des Monats Juli 2008 auf Forum Ordnungspolitik

05.07.08

Ethik der geldproduktion, guido hülsmann

Forum ordnungspolitikDas überaus informative und empfehlenswerte Forum Ordnungspolitik hat  Guido Hülsmanns geldtheoretische Abhandlung "Die Ethik der Geldproduktion" zum Buch des Monats Juli 2008 gekürt. Zur Begründung heißt es:
„Wir müssen die gesetzlichen Privilegien der Zentralbanken und der Währungsbehörden abschaffen.“ schreibt der in Frankreich lehrende Hoffnungsträger der Österreichischen Schule. Aus ökonomischen, rechtlichen, moralischen und spirituellen Gründen lässt sich für Guido Hülsmann kein staatliches Währungsmonopol rechtfertigen. Grund der staatlichen Einmischung in Währung, die zumeist unhinterfragt akzeptiert wird, ist die Erhöhung der Einnahmen. Stets erweist sich der Staat als größter Profiteur, stets führt er – wie aktuell – Zwangsinflation durch und vermag keine tragfähige Begründung für sein Zwangsgeld zu geben. Die Alternative ist die natürliche, freie Geldproduktion, die nachgewiesen funktioniert. Der Staat ist dabei auf den Schutz von Eigentum(srechten) begrenzt.

Die gleichermaßen verständliche wie gelehrte geldtheoretische Darstellung wird ihnen die Augen öffnen. Sie erscheint nur deshalb so radikal, weil andere staatsbeamtete Kollegen bisher kaum gegen ihren Brötchengeber argumentiert haben, trotz wachsenden Inflationsdrucks.

Quelle: Forum Ordnungspolitik

W E R B U N G

Rhein-Main-Edelmetalle

 

Alle Print-Publikationen der ECAEF bei buchausgabe.de

ECAEF

Liberal und doch solidarisch Der weg zum mündigen bürger Die wurzeln des antikapitalismus
Flat tax Liberale Vernunft, soziale Verwirrung Wirtschaft, Ethik und Gerechtigkeit: Hardy Bouillon
Nation, Staat und Wirtschaft: Ludwig von Mises Wählerische Selektionen: Hardy Bouillon
 

buchausgabe.de empfiehlt: Schweizer Monat

Aus den Schweizer Monatsheften wurde der Schweizer Monat! Der Schweizer Monat ist eine Zeitschrift mit liberalem Profil. Auch wenn seit ihrem ersten Erscheinen im Jahre 1921 viel geschehen ist, die Zeitschrift ist sich treu geblieben: das Wellengekräusel der Aktualität ist ihre Sache nicht – oder höchstens, wenn sich daran Langzeitwellen der Relevanz ausmachen lassen; sie setzt auf den kritischen Diskurs, auf mutige Autoren, prononcierte Meinungen und eigenwillige Leser.Sind Sie neugierig geworden?

Alle Infos zu Abonnements und die Möglichkeit zur Bestellung finden sie hier.

 

 

Kooperation: buchausgabe.de empfiehlt NOVO-Argumente

Sind Sie an interessanten Denkanstößen, journalistisch hervorragend aufbearbeiteten Artikeln und aktuellen Themen interessiert? Finden Sie es spannend, fundierte Recherchen, kombiniert mit kritischen Fragestellungen, zu lesen? Möchten Sie nicht nur Ihren Horizont erweitern, sondern auch noch wissen, was es mit dem Horizont auf sich hat?

weiterlesen »