Buchausgabe
Info Kontakt Impressum Suche Warenkorb
buchausgabe.de - Bücher für den Liberalismus

Wandlungen des Neoliberalismus von Philip Plickert: Buch des Monats forum-ordnungspolitik.de

21.08.08

Wandlungen des Neoliberalismus, Ulrich Plickert Forum ordnungspolitikLeider konnte ich die letzten beiden Wochen das aktuelle Blog-Geschehen nicht verfolgen, sodaß ich erst jetzt dazu komme, auf eine weitere Buchvorstellung auf Forum-Ordnungspolitik zu verweisen. Dort wird das gerade neu erschienene Buch von Philip Plickert "Wandlungen des Neoliberalismus" als Buch des Monats August gekürt: "Das absehbare Standardwerk zeichnet die Entwicklung der interventionsfreudigeren Neoliberalen eingebettet in die Geschichte des Liberalismus und die zeitgenössische Wissenschaftstheorie nach."

Die gesamte Buchvorstellung: Forum Ordnungspolitik

Kann Batman die Mises-Bibliothek vor den Nazis retten?

02.08.08

Paul Popes Batman Comics sind ganz besondere Geschichten. Sie sind Geschichten, die von einem Batman berichten, der vor allem eines bekämpft: Regierungen und die vermeintliche Allmacht des Staates. Der Comic-Autor hat sich durch seinen markanten Zeichenstil und seine ungewöhnlichen Plots einen Namen in der an schillernden Figuren nicht gerade armen Comic-Szene gemacht.

Der vorliegende Band "Batman Year 100" enthält als Special-Bonus Paul Popes erstaunliches Batman-Erstlingswerk und einen der wohl außergewöhnlichsten Batman-Plots überhaupt: die Geschichte vom "Berlin Batman", der ein Anhänger des Ökonomen Ludwig von Mises ist.

weiterlesen »

"Die Angsttrompeter" von Heinz Hug in der zweiten Auflage

25.07.08

Die Angsttrompeter, Heinz HugManchmal kommt man garnicht hinterher mit den guten Nachrichten. Und es ist schon wieder die FAZ, die sie verbreitet. Heinz Hugs spöttische und geistreiche Würdigung des gesunden Menschenverstands, die unter dem Titel Die Angsttrompeter erschienen ist, geht in die zweite Runde, oder besser in die zweite Auflage. Die FAZ schreibt:

"Wo gab es das schon einmal, dass eine übermächtige Politbürokratur Strafsteuern für Oberklasseautos verhängt und Politiker wie wohlsituierte Gutmenschen aus "ökologischer" Verblendung die Vernichtung der eigenen Energiewirtschaft fordern? Dass Politiker nicht mehr in der Lage sind, Schwindel und Realität zu unterscheiden? Wer wissen will, wie es dazu kam, findet in diesem Buch die Antwort. Dass Heinz Hug promovierter Chemiker und Chemiedozent ist, soll nur am Rande vermerkt werden. Er hat mit Abstand das beste Buch geschrieben, das uns einen unbestechlichen Spiegel vorhält. Trotzdem wird der Leser aus dem Lachen nicht herauskommen, wenn er Hugs Praxisbeispiele liest."

Quelle: FAZ

W E R B U N G

Rhein-Main-Edelmetalle

 

Alle Print-Publikationen der ECAEF bei buchausgabe.de

ECAEF

Liberal und doch solidarisch Der weg zum mündigen bürger Die wurzeln des antikapitalismus
Flat tax Liberale Vernunft, soziale Verwirrung Wirtschaft, Ethik und Gerechtigkeit: Hardy Bouillon
Nation, Staat und Wirtschaft: Ludwig von Mises Wählerische Selektionen: Hardy Bouillon
 

buchausgabe.de empfiehlt: Schweizer Monat

Aus den Schweizer Monatsheften wurde der Schweizer Monat! Der Schweizer Monat ist eine Zeitschrift mit liberalem Profil. Auch wenn seit ihrem ersten Erscheinen im Jahre 1921 viel geschehen ist, die Zeitschrift ist sich treu geblieben: das Wellengekräusel der Aktualität ist ihre Sache nicht – oder höchstens, wenn sich daran Langzeitwellen der Relevanz ausmachen lassen; sie setzt auf den kritischen Diskurs, auf mutige Autoren, prononcierte Meinungen und eigenwillige Leser.Sind Sie neugierig geworden?

Alle Infos zu Abonnements und die Möglichkeit zur Bestellung finden sie hier.

 

 

Kooperation: buchausgabe.de empfiehlt NOVO-Argumente

Sind Sie an interessanten Denkanstößen, journalistisch hervorragend aufbearbeiteten Artikeln und aktuellen Themen interessiert? Finden Sie es spannend, fundierte Recherchen, kombiniert mit kritischen Fragestellungen, zu lesen? Möchten Sie nicht nur Ihren Horizont erweitern, sondern auch noch wissen, was es mit dem Horizont auf sich hat?

weiterlesen »